Unternehmenssoftware (ERP) mit Servicemanagement (CSM Software)

Der Lebenszyklus eines Produktes endet unabhängig seiner Standorte und Verwendung letztendlich erst mit dessen Verschrottung. Mit Formica SQL CSM (Servicemanagement) haben Sie die Möglichkeit Ihre Produkte über den gesamten Produktlebenszyklus zu begleiten. Durch ein breites Serviceangebot erhöhen Sie die Zufriedenheit Ihrer Kunden und erzielen mehr Umsatz. Durch die Auswertung der in Serviceaufträgen erfassten Daten können Produktschwachstellen gezielt und nachverfolgbar identifiziert werden.

Serviceauftrag

Mit diesem Modul lassen sich Service bezogene Daten und Vorgänge wie z.B. Wartungs- und Serviceverträge, Reklamationen, Reparaturen, Serviceeinsätze, Anlagenverwaltung etc. bearbeiten, verwalten und analysieren.

 

Help Desk Eigenschaften wie RMA-Nummer, sofortige Zuordnung des gemeldeten Problems zu Kunde, Produkt, Standort und Wartungsvertrag, Kostenübernahme, Festlegung weiterer Maßnahmen, Dokumentation des Bearbeitungsgrades schaffen Prozesssicherheit, Kundenzufriedenheit und Ertragspotential.

 

Die Planung von Terminen für Mitarbeiter und Tätigkeiten kann unter Berücksichtigung der notwendigen Fähigkeiten erfolgen. Die Weitergabe notwendiger Informationen erfolgt über das Formica Meldewesen.

 

Die Lebenslaufkarte wird systemseitig gepflegt, um die Suche und Disposition von Tauschteilen exakt und einfach zu halten. Sämtliche Informationen zu einem Vorgang stehen jederzeit zur Verfügung.

 

Über eine komfortable Suchfunktion lassen sich Teile auch in komplexen Strukturen identifizieren.

 

Die gesamte Korrespondenz (einschließlich des Logbuchs) zu einem Serviceeinsatz kann direkt erstellt und hinterlegt werden. Die Verwendung von Vorlagen vereinfacht, systematisiert und beschleunigt die Bearbeitung der Vorgänge.

 

Istdaten können zu allen Arbeiten und Materialien erfasst, ergänzt oder geändert werden. Die Erfassung von Seriennummern sichert die exakte Chronologie der verbauten Teile.

 

Lieferschein und Rechnung können direkt auf Basis der erfassten Leistungs- und Artikeldaten erstellt werden. Die Abrechnung kann detailliert oder pauschaliert erfolgen.

 

Statistik

Über die Servicestatistik kann dezidiert festgestellt werden, wie viel Umsatz und Deckungsbeitrag im Service gesamt, pro Kunde oder Artikel erwirtschaftet worden ist. Nach verschiedenen selbst zu definierenden Kriterien kann pro Kunden oder Artikel über alle oder ausgewählte Kriterien die Häufigkeit analysiert werden. Des Weiteren kann festgestellt werden, wie oft Teile ausgetauscht oder ersetzt worden sind. Die systematische Analyse von Schwachstellen und Fehlern schafft die Voraussetzung für die Verbesserung von Produkten und Prozessen.

Lebenslaufkarte

In der Lebenslaufkarte werden systemseitig alle Komponenten eines Produktes (Anlage, Maschine, Gerät,…) aufgeführt. Hierbei wird der gesamte Lebenszyklus des Produkts (Produkthistorie) betrachtet.

 

Über das Register Chronologie können dem Produkt zu den systemseitigen Eintragungen noch manuell Informationen hinterlegt werden (Logbuch).

 

Vertragsverwaltung

Mit der Vertragsverwaltung können Verträge mit Kunden erfasst und verwaltet werden. Vertragsinhalte wie Vertragstext, Vertragsart und Vertragslaufzeit können erfasst werden. Mit einem Vertrag können ggf. auch mehrere Artikel (z.B. Servicevertrag für mehrere Maschinen) verwaltet werden. Einem Vertrag aus Serviceaufträgen zugeordnete Kosten und Erlöse sind in der Übersicht Service des Moduls ersichtlich.

 

Artikelprüfplan

Ein Prüfplan kann für mehrere Artikel verwendet werden. Pro Prüfschritt können bis zu 5 Prüfwerte verwaltet werden. Die Art des Prüfwertes und seine Wertigkeit sind frei definierbar.