Einkauf

Artikelanfrage

Artikelanfragen können durch die direkte Eingabe von Artikeln, durch die Übernahme von Positionen aus dem Modul Bestellvorschlag und durch die Übernahme von Artikel aus der Stückliste der Vorkalkulation zusammengestellt werden.

 

Die Zuordnung der Lieferanten zu den Anfragepositionen kann ebenso automatisiert erfolgen, wie der Versand der Anfragen an alle dafür in Frage kommenden und ausgewählte Lieferanten per Email, Fax oder als Datei.

 

Die Erfassung von Angeboten erfolgt je nach Rücklauf elektronisch oder manuell. Die Ergebnisse können verglichen werden, um die Daten anschließend wie folgt weiterzuverarbeiten:

 

Anlage von Bestellung(en)
Rückschreibung der Anfragepreise in die Artikelstammdaten
Rückschreibung der Anfragepreise in die zugeordnete Vorkalkulation.

Bilder

Bestellung

Zusätzlich zu bekannten Funktionen für die Erfassung und Bearbeitung von Bestellungen stehen in Formica SQL WWS u.a. folgende Funktionen zur Verfügung:

Bilder

Streckengeschäft

Die Steuerung des Warenflusses kann direkt an nachgelagerte Lieferanten, Dienstleister oder Kunden erfolgen.

Die der Bestellung zugrundeliegende Rechnungsadresse für den Rechnungsversand an nachgelagerte Rechnungsempfänger wie verbundene Unternehmen oder Muttergesellschaften ist einstellbar.

Belegverfolgung

Zu jeder Bestellposition können deren Bedarfsträger (Kundenauftrag, Fertigungsstückliste, Lagerbestellung), alle dazugehörenden Wareneingänge, Wareneingangsrechnungen sowie die gesamte Korrespondenz (Schriftverkehr, Telefonate,..) direkt angezeigt werden.

Rahmenbestellung

Die Zuordnung eines einer Bestellposition zugeordneten Rahmenauftrags erfolgt systemisch. Der im Rahmenauftrag vereinbarte Preis wird hierbei der Bestellung zugeordnet. Systemseitig wird geprüft ob der Rahmenauftrag mengen- oder zeitmäßig überschritten ist.

Disposition über Bestellvorschläge

Bei allen bestandsrelevanten Buchungen wie z.B. Kundenaufträgen, Fertigungsstücklisten,.. werden automatisch Bestellvorschläge generiert, wenn der verfügbare Bestand nicht ausreicht oder der Meldebestand unterschritten wird.

 

Sind nicht bearbeitete Bestellvorschläge vorhanden wird die Menge automatisch addiert, der Bedarfsträger (Lager, Kundenauftrag, Fertigungsstückliste) wird in den zugeordneten Positionen verwaltet.

 

Bestellvorschläge können in die Module Bestellung und Anfrage übernommen werden.

 

Bestellvorschläge können zu Fertigungsvorschlägen umgebucht werden und umgekehrt Fertigungsvorschläge zu Bestellvorschlägen (make or buy Entscheidung).

 

Sondermaße aus Fertigungsstücklisten können direkt bestellt werden.

 

Lieferanten werden automatisch auf Basis von vordefinierten Modellen (günstigster Anbieter, schnellste Lieferzeit, …) ermittelt.

 

Rahmenaufträge

Über Rahmenaufträge werden vertraglich festgelegte Mengenabnahmen, Preise, Gültigkeiten der Kontrakte etc. festgelegt.

 

Ist zu der Kombination Lieferant / Artikel ein Rahmenauftrag im System hinterlegt, wird dieser automatisch einer Bestellposition zugeordnet.

 

Bei der Zuordnung eines Rahmenauftrags zu einer Bestellposition wird die Gültigkeit des Rahmens und die Erfüllung der Rahmenmenge überprüft. Entsprechende Abweichungen werden über ein Meldungsfenster angezeigt.

 

Mahnwesen

Rückständige Angebote, Auftragsbestätigungen, Wareneingänge (Lieferverzug) können gezielt angemahnt werden. Im Andruck der Mahnung wird der Mahngrund mitangedruckt.

 

Mahnvorschläge werden analog der beim Lieferanten eingestellten Karenztage (+/-) systemseitig generiert und entsprechend des eingestellten Druckmediums (Email, Fax, Brief) versendet.

 

Mahnstufe und Mahndatum werden systemseitig gepflegt.

 

 

Eingangsrechnungen

Vor der Übergabe der Eingangsrechnung an die Finanzbuchhaltung kann diese mittels des Moduls Eingangsrechnung auf sachliche und rechnerische Richtigkeit geprüft werden. Systemseitig werden die Preise der zugehörigen Bestellung(en) und Mengen des Wareneingangs vorbelegt.

 

Die Belege werden systemseitig automatisch kontiert. Für die Weiterverarbeitung einer Rechnung in der Finanzbuchhaltung müssen lediglich Rechnungsnummer und Rechnungsdatum erfasst werden.